Sulzemoos tritt als erste Gemeinde dem Verein Kulturerbe Bayern bei: Im Beisein der Kulturerbe Bayern-Vertreter Dr. Johannes Haslauer (sitzend re.) und Dr. Andreas Hänel (stehend re.) haben Bürgermeister Gerhard Hainzinger (sitzend li.) und sein Stellver

Ein starkes Zeichen - Sulzemoos tritt als erste Gemeinde dem Verein Kulturerbe Bayern bei

Herzlich willkommen! Sulzemoos im Dachauer Land tritt als erste Gemeinde in Bayern unserer Initiative bei. Die Gemeinde setzt damit ein starkes Zeichen des Vertrauens in die Arbeit von Kulturerbe Bayern. 

Im vergangenen Jahr haben wir unsere Geschäftsstelle am Gut Schloss Sulzemoos im denkmalgeschützten, ehemaligen Ökonomiegebäude des Schlosses eingerichtet und wurden von der Gemeinde mit offenen Armen aufgenommen. Nun ist Sulzemoos als erste Gemeinde in Bayern dem Verein Kulturerbe Bayern beigetreten – zur Freude vom ersten Vorsitzenden Dr. Johannes Haslauer: „Der Beitritt der Gemeinde Sulzemoos ist ein starkes Zeichen der Verbundenheit, das die Verantwortlichen, mit Bürgermeister Gerhard Hainzinger an der Spitze, senden. Letztlich beweist dies auch ihr Vertrauen in unsere Idee und unser Vorgehen, worüber wir uns sehr freuen. Kulturerbe Bayern hat mit seiner Geschäftsstelle im vergangenen Jahr eine Heimat in Sulzemoos gefunden und wir wurden von den Menschen vor Ort sehr freundlich aufgenommen. Dafür möchten wir uns nochmals herzlich bei allen bedanken!“
 
Im Beisein der Kulturerbe Bayern-Vertreter Dr. Johannes Haslauer und Dr. Andreas Hänel haben Bürgermeister Hainzinger und sein Stellvertreter Johannes Kneidl den Mitgliedsantrag im Sulzemooser Rathaus unterzeichnet.  „Wir“, so Bürgermeister Hainzinger, „begrüßen es sehr, dass mit der Hilfe von Kulturerbe Bayern Denkmäler für zukünftige Generationen erhalten werden können und einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden sollen. Als Sitzgemeinde der Geschäftsstelle von Kulturerbe Bayern freuen wir uns, dass die Gemeinde Sulzemoos in ganz Bayern mit dem Wirken des Vereins in Verbindung gebracht wird.“ Der zweite Bürgermeister der Gemeinde, Johannes Kneidl, ergänzte: „Als erste Gemeinde in Bayern wollen wir mit unserem Beitritt ein Zeichen setzen und auch andere Kommunen animieren, die Ziele von Kulturerbe Bayern zu unterstützen.“