Kulturerbe Bayern-Vorsitzender Johannes Haslauer im Gespräch mit Sybille Krafft
Kulturerbe Bayern-Vorsitzender Johannes Haslauer im Gespräch mit Sybille Krafft

Kulturerbe Bayern in der Presse 2017

Eines der Hauptanliegen von Kulturerbe Bayern e.V. ist es, Unterstützer für die Gründung einer Stiftung zu gewinnen und das Vorhaben bekannt zu machen. Zu diesem Zweck war Kulturerbe Bayern im vergangenen Jahr häufig Gegenstand von Presseberichten: Wir durften uns über eine rege Berichterstattung in Fernsehen, Radio und Print freuen.

Als sich Kulturerbe Bayern im Juli 2017 mit seiner Vision und seinem Vorhaben der Öffentlichkeit präsentierte, berichteten u.a. der Merkur und der Donaukurier. Die SZ schrieb über den „Bayerischen National Trust“: „In Bayern werden viele Vereine für alle möglichen Zwecke gegründet, aber momentan ragt ein Neuling aus der Masse heraus.“

Vertreter von Kulturerbe Bayern haben zahlreiche Möglichkeiten wahrgenommen, in Interviews in Radio und TV für das Vorhaben der Stiftung zu werben, u.a. in der BR Rundschau, in Capriccio, auf BR alpha, auf Bayern 2 in der regionalZeit Süd und regionalZeit Nord und in der Sendung „Habe die Ehre!“ auf BR-Heimat.

Die Welt berichtete September 2017 über Kulturerbe Bayern und fasste unseren Antrieb, sich für das gebaute Erbe der eigenen Heimat zu engagieren, treffend zusammen: „Dieses Bedürfnis besteht, sonst würden sich nicht so viele Menschen für ihre Heimat einsetzen, obgleich es noch mehr sein dürften. Denn eins ist in einer immer unübersichtlicheren Welt klarer denn je: Was weg ist, ist weg.“

Presse zur Gründung der Schosser-Stiftung

Im November 2017 wurde mit der Dr. Erich und Elisabeth Schosser-Stiftung die erste Treuhandstiftung unter dem Dach von Kulturerbe Bayern gegründet, die vor allem junge Menschen für Denkmalschutz begeistern will. Über dieses Ereignis berichtete u.a. die Süddeutsche Zeitung.

Die Ankündigung, dass wir 2018 zum 100. Geburtstag des Freistaats Bayern unsere Idee verwirklichen und die Stiftung Kulturerbe Bayern gründen werden, verbreitete sich dank einer dpa-Meldung über Nachrichtenportale wie t-online, welt.de und sueddeutsche.de.

Zuletzt sprach Johannes Haslauer in ARD-alpha mit Journalistin und Filmemacherin Sybille Krafft über die Ziele des Vereins, verdeutlichte, inwiefern die Initiative in Bayern Neuland betritt, und diskutierte, wie das Bewusstsein für die Kulturschätze des Landes gesteigert werden könnte.

Ausgewählte Links zum Nachlesen und Nachhören: