Monika Baumgartner liest beim Münchner Stiftungsfrühling

Beim MünchnerStiftungsFrühling liest Schauspielerin Monika Baumgartner für Kulturerbe Bayern aus Oskar Maria Grafs Werk "Die Firmung". Schauplatz der Erzählung ist das Traditionsgasthaus Humplbräu in Wolfratshausen. An die Lesung schließt sich ein Talk an zum Thema: „Gemeinsam Schätze erhalten: Wie wir gemeinschaftlich das kulturelle Erbe in Bayern bewahren“. Am Samstag, 23. März ab 13 Uhr in der BMW Welt in München. Kommen Sie doch vorbei. Am besten zusammen mit Ihren Freunden.

Stiftungen unterstützen Menschen nicht nur in schwierigen Situationen, sie kümmern sich auch um die Freuden des Alltags – sei es mit sozialen Einrichtungen, im Umweltschutz oder im Kulturbereich. Stiftungen machen es möglich, dass Menschen mit ihren Ideen und Vorhaben zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft und zu einem menschlichen Miteinander beitragen können. Der MünchnerStiftungsFrühling gibt einen Überblick darüber, wo überall in München Stiftungen die Gesellschaft ein Stück lebenswerter machen, die Stadt bereichern und als Ideengeber agieren.

Kulturerbe Bayern ist heuer zum ersten Mal beim MünchnerStiftungsFrühling dabei. Die Initiative stellt vor, wie die Menschen in Bayern mithilfe der im vergangenen Herbst gegründeten Stiftung Kulturerbe Bayern nach dem Vorbild des National Trust in Großbritannien gewachsene und gebaute Kulturschätze im Freistaat erhalten können.

Mit ihrer Lesung aus Oskar Maria Grafs „Die Firmung“ lässt Schauspielerin und Kulturerbe Bayern-Botschafterin Monika Baumgartner einen Teil der Geschichte des traditionsreichen Gasthofs in Wolfratshausen lebendig werden, den Graf als Schauplatz seiner Erzählung wählte.

Besuchen Sie uns am Samstag, 23. März 2019 von 13.00 bis 13.45 Uhr im Produktionsforum 1 im Erdgeschoss der BMW Welt und informieren Sie sich aus erster Hand über die Vorhaben und Projekte der Stiftung Kulturerbe Bayern.