Waschen, schneiden, legen - vom Allgäuer Kuhstall zum Friseursalon

Im Ostallgäuer Dorf Unterthingau zieht der alte Kramerladen im Häringer-Heimathaus die Aufmerksamkeit auf sich. Und im ehemaligen Kuhstall eines alten Bauernhauses, das Sandra und Jochen Gareiß wiederbelebt haben, kann man sich in rustikaler Atmosphäre einen neuen Haarschnitt verpassen lassen. Beispiele dafür, wie Menschen in Schwaben dafür sorgen, dass gebautes Kulturerbe lebendig bleibt.

Ausschnitt aus dem Film "Alt und Neu" von Sybille Krafft aus der Reihe "Leben mit einem Denkmal (Bayerischer Rundfunk, 2014). Mit freundlicher Genehmigung des Bayerischen Rundfunks.

Zur Filmautorin: Dr. Sybille Krafft spürt in ihren zahlreichen Filmen und Geschichten als den Veränderungen der Lebenswelt und ihren Auswirkungen auf die Menschen nach. Den Umgang von Menschen mit Denkmälern porträtiert sie in der legendären Reihe "Leben mit einem Denkmal". Sie wurde 2017 mit der Denkmalschutzmedaille ausgezeichnet und ist als Vorstandsmitglied bei Kulturerbe Bayern aktiv.