Ihr Geschenk an die nächste Generation

Was bleibt, wenn ich gehe?

Wichtige Wegmarken im Leben wie die Heirat, die Geburt eines Kindes oder auch der Verlust eines lieben Menschen bringen uns mit der Frage in Berührung: Was bleibt eigentlich, wenn ich gehe? Viele Menschen bewegt der Wunsch, etwas Bleibendes zu hinterlassen und Werte weiterzugeben.

Mit einem Testament leben die eigenen Wünsche und Werte fort

Ihnen liegt das gebaute und gewachsene Kulturerbe am Herzen und Sie wollen es langfristig schützen und lebendig erhalten? Kulturerbe Bayern trägt Ihr Anliegen in die Zukunft: Wir erwerben besondere Häuser mit Geschichte, reizvolle Gärten und Parks sowie erhaltenswerte Kulturlandschaftsteile. Mit kreativen Nutzungskonzepten erwecken wir sie zu neuem Leben und machen sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Bedenken Sie Kulturerbe Bayern in Ihrem Testament. Mit Ihrer Zuwendung - die auch eine Immobilie oder eine Zustiftung sein kann - helfen Sie uns, wertvolle Kulturschätze Bayerns für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Unser Service für Sie

Informieren Sie sich in unserer Broschüre "Kulturerbe als Vermächtnis". Sie gibt eine erste Orientierung und Hilfestellung zu wichtigen Fragen: "Wen kann ich als Erben einsetzen? Wie sieht die gesetzliche Erbfolge aus? Wo erhalte ich Hilfe beim Aufsetzen des Testaments?".

Häufig gestellte Fragen

Brauche ich ein Testament?

Ein Testament gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Werte und Wünsche weiterleben zu lassen. Wenn Sie eine gemeinnützige Organisation wie Kulturerbe Bayern bedenken möchten, benötigen Sie ebenfalls ein Testament. Wenn keine testamentarische Verfügung von Ihnen vorliegt, wird Ihr Erbe nach den gesetzlichen Bestimmungen unter Ihrem Ehe-/Lebenspartner und den Angehörigen aufgeteilt. Gibt es keine Angehörigen, geht das Erbe an den Staat.

Ich habe kein großes Vermögen. Lohnt sich ein Testament?

"Große Dinge werden durch eine Reihe von kleinen Dingen getan, die zusammengebracht werden!" (Vincent van Gogh) Mit einem Testament bestimmen Sie, wie Ihre Überzeugungen und Wünsche weiterleben. Auch mit einer kleinen Zuwendung können Sie Gutes in Ihrem Sinne bewirken.

Welche Möglichkeiten gibt es, Kulturerbe Bayern in einem Testament zu bedenken?

Für die Widmung testamentarischer Zuwendungen steht Ihnen sowohl die Möglichkeit der Spende als auch der Zustiftung oder eines (Teil-)Vermächtnisses Ihres Vermögens zur Verfügung. Zuwendungen können auch Immobilien sein.

Wie setzt Kulturerbe Bayern meine Testamentsspende ein?

Zuwen­dungen aus Testamenten, auch Immobilien oder Zustiftungen helfen uns, wertvolle Kulturschätze Bayerns zu bewahren und für kommende Generationen erlebbar zu machen: Wir erwerben besondere Häuser mit Geschichte, reizvolle Gärten und Parks sowie erhaltenswerte Kulturlandschaftsteile. Mit kreativen Nutzungskonzepten erwecken wir sie zu neuem Leben und machen sie für die Öffentlichkeit zugänglich.

An wen kann ich mich wenden?

Wir besprechen mit Ihnen individuell, unverbindlich und selbstverständlich vertraulich Ihre Wünsche und Möglichkeiten, mit Ihrem Testament Gutes zu bewirken.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle:
Telefon: 08135 93 771 90 oder per E-Mail an: info@kulturerbebayern.de