Der Verein.

Der erste Schritt ist getan. Der Verein „Kulturerbe Bayern e.V.“ ist ins Leben gerufen. Sein Ziel ist es, möglichst viel Unter­stüt­zung für das Anliegen zu gewinnen, Pro­jekte anzu­stoßen und so schnell wie möglich die orga­nisa­torischen Grund­lagen für die Stiftung Kulturerbe Bayern zu schaffen.

Am Anfang stand die Idee. Sie war beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. gereift und begeisterte schnell Unterstützer. Der Bayerische Landtag fasste einstimmig einen Beschluss, wonach die Übertragbarkeit des National-Trust-Modells auf Bayern geprüft werden sollte. Daraufhin gründete sich im Sommer der Verein Kulturerbe Bayern e.V. Von Beginn an unterstützen das Bayerische Staats­ministerium für Bildung und Kultus, Wissen­schaft und Kunst und das Bayerische Landes­amt für Denkmalpflege die Initiative.

Der Verein will erste Projekt durch­führen, einen Stamm ehren­amt­licher Helfer auf­bauen und mög­lichst schnell die Stiftung ins Leben rufen. Eine seiner wich­tigs­ten Auf­gaben ist das Ein­wer­ben des Grund­stock­kapitals für die Stiftung. Es wird dauer­haft als Stif­tungs­ver­mögen erhalten bleiben und kann jederzeit durch Zu­stif­tungen erhöht werden. Die Kapital­erträge des Grund­stock­ver­mögens werden später mit­helfen, die Aktivitäten der Stiftung zu finanzieren.

Jetzt braucht der Verein Ihre Unterstützung.

Wenn viele Menschen am gleichen Strang ziehen, kann eine Idee groß werden. Nach der Grün­dung der Stiftung wird der Verein ihr engster Partner sein. Zusammen bilden Stiftung und Verein den bayerischen National Trust.

Unterstützen Sie uns

Dass das Konzept funktioniert, zeigen unsere Vor­bilder. In England bringen die Gebäude und Land­schaften des National Trust jährlich tausende Menschen zum Helfen und Genießen. In der Schweiz quar­tieren sich Urlaubs­gäste in den histori­schen Häusern der Stiftung „Ferien im Baudenk­mal“ ein, und in Italien erleben all­jähr­lich viele Gäste die Aura der ein­drucks­vollen Gebäude des Fondo Ambiente Italiano.

Unsere Vereinssatzung steht Ihnen hier als pdf-Datei zur Verfügung.

Der Vereinsvorstand

Dr. Johannes Haslauer M.A.

Vorsitzender
Landeshistoriker, Archivar, stellver­tre­tender Leiter des Staats­archivs Bamberg, Mit­be­gründer des Denk­mal­netzes Bayern

N.N.

Stellvertretender Vorsitzender
N.N.

Martin Wölzmüller

Schatzmeister, i. V. des Bayerischen Landes­vereins für Heimatpflege
Geschäftsführer des Bayerischen Landes­ver­eins für Heimatpflege

Alexander Wanisch

Schriftführer
Dipl.Ing., Regierungs­bau­meister, ehem. Leiter der Schulen für Holz und Gestal­tung des Bezirks Ober­bayern, ehren­amt­licher Kreis­heimat­pfleger für den Land­kreis Garmisch-Partenkirchen

Dr. Sybille Krafft

Beisitzende im Vorstand
Historikerin, BR-Autorin und Regisseurin der Reihe "Leben in einem Denkmal", Trägerin der Baye­rischen Denk­mal­schutzmedaille

Prof. Dr. Günter Dippold

Beisitzender im Vorstand
Bezirksheimatpfleger und Kultur­refe­rent des Bezirks Ober­franken, Honorar­pro­fessor für Euro­päische Ethno­logie an der Uni­ver­sität Bamberg

Dr. Annette Faber

Beisitzende im Vorstand
Bayerisches Landesamt für Denk­mal­pflege, Haupt­konser­vatorin und Referats­leiterin in Ober- und Unterfranken