Blog

Den Sommer genießen – mit dem Kulturerbe Bayern-Magazin

Freuen Sie sich auf eine neue Ausgabe des Kulturerbe Bayern-Magazins. Unsere Sommeredition entführt Sie ins Schloss Erkersreuth, zeigt Ihnen bezaubernde Orte am Starnberger See und stellt Ihnen Lebensretter für geschichtsträchtige Häuser vor.

Tradition kreativ in Oberfranken

In Corona-Zeiten ist so mancher Gastwirt kreativ geworden, um trotz Pandemie bedingter Schließung bzw. eingeschränktem Betrieb den Gästen das gewohnte Speisenangebot bieten zu können. Auf der Plattform www.lokalhelden.bayern präsentieren sich Gast- und Wirtshäuser mit ihren besonderen Angeboten. Wir stellen Ihnen "Lokalhelden mit Geschichte" aus allen bayerischen Regionen vor. Dieses Mal entdecken wir ein Gasthaus in Oberfranken.

Tradition kreativ

In Corona-Zeiten ist so mancher Gastwirt kreativ geworden, um trotz Pandemie bedingter Schließung bzw. eingeschränktem Betrieb den Gästen das gewohnte Speisenangebot bieten zu können. Auf der Plattform www.lokalhelden.bayern präsentieren sich Gast- und Wirtshäuser mit ihren besonderen Angeboten. Wir stellen Ihnen "Lokalhelden mit Geschichte" aus allen bayerischen Regionen vor. Wir starten mit dem Gasthof und Hotel "Zur schönen Aussicht" in Oberbayern.

Alles fließt: Augsburg und sein städtisches Kulturerbe

Wasser ist eine Grundvoraussetzung und ein ständiger Begleiter des Lebens. Wie in keiner anderen Stadt ist Wasser die DNA von Augsburg, die sich wie ein roter Faden durch ihre gesamte Geschichte und Entwicklung zieht. Unser Mitglied Christian Schaller erklärt, welche vielfältige Nutzung das kostbare Nass in der drittgrößten Stadt Bayerns seit jeher erfuhr.

Unikate im Bayreuther Land

Am Rande der Fränkischen Schweiz, ganz in der Nähe der Festspielstadt Bayreuth haben die versierten Kunsthandwerker des Barock ihre Spuren hinterlassen. In vielen Orten im Bayreuther Land und nicht zuletzt in der ehemaligen Residenzstadt selbst sind unzählige Fassaden mit den sogenannten Fensterschürzen geschmückt.

Barockschloss, Begegnungsort, Designhotspot: Ein neuer Kulturerbe Bayern-Schützling für Sie

Kulturerbe Bayern übernimmt mit Schloss Erkersreuth, dem Wohnsitz des Porzellanunternehmers Philip Rosenthal, ein einzigartiges Gesamtkunstwerk.

Wir wünschen eine fröhliche Osternestsuche

Weil der Osterhase alles heimlich tut und niemanden dabei trifft, war er auch heuer unterwegs. Er hat auch unseren Schützling Judengasse 10 in Rothenburg sowie die Schützlinge unserer Partnervereine, den Murnauer Seidlpark, das Alte Gefängnis Freising und das Musikerhaus in Mistelgau besucht, genauso wie das Gut Schloss Sulzemoos, wo unsere Geschäftsstelle beheimatet ist. An allen Plätzen hat er einige Osternester versteckt. Wir laden Sie zu einer fröhlichen Osternestsuche ein und wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Ostern!

Eine Küche in Harmonie mit der Region

Was gibt es Schöneres, als nach einem Spaziergang oder einer Wanderung in ein Gasthaus einzukehren, das die zuvor noch gesammelten Eindrücke mit seinem Ambiente und einer überzeugenden Küche verstärkt? Ein solches Erlebnis verspricht ein Ausflug ins oberfränkische Lichtenberg.

Zwei neue Paten für unseren Schützling

Vor genau einem Jahr haben wir mit der Unterzeichnung des Kaufvertrags unseren Schützling Judengasse 10 in Rothenburg ob der Tauber in Obhut genommen. Mehr als 20 Gebäudepaten unterstützen bereits die Instandsetzung.

Ein spannender Jahresbegleiter

Herzlichen Dank für die guten Wünsche, die uns von den Lesern unseres Magazins zum neuen Jahr erreicht haben. Unter allen Einsendungen haben wir drei „Neue Sulzbach-Rosenberg Kalender“ verlost. Über den erfrischenden Jahresbegleiter aus der Oberpfalz dürfen sich Annemarie P., Doris W. und Cornelius B. freuen.

Alte Tradition neu aufgelegt

Eine Gruppe junger Autorinnen und Autoren hat eine alte Tradition der Stadt Sulzbach-Rosenberg wiederaufleben lassen: Bis Anfang der 1930er Jahre war der „Sulzbacher Kalender“ in ganz Deutschland bekannt. Bis zu 24 Ausgaben waren im Angebot und enthielten neben nützlichen Informationen für das ganze Jahr auch Geschichten und Anekdoten. Seit 2019 erscheint der Kalender mit neuen Ideen.

Freier Blick ins Gebirg

Wenn viele Hände zupacken, wird auf kurze Zeit viel erreicht: 15 ehrenamtliche Helfer vom Förderkreis Murnauer Parklandschaft und Volunteers von Kulturerbe Bayern haben binnen eines einzigen Vormittags einen der zentralen Blicke im Seidl-Park im oberbayerischen Murnau wieder hergestellt.